Designvorschlag

Du bist unschlüssig, was genau Du nähen möchtest? Du findest keine passenden Anleitungen? Oder Du möchtest vorab wissen, wie Deine Idee mit Deinen Lieblingsstoffen aussieht?
Dann ist das vielleicht die Lösung: Ich erstelle mit Hilfe von EQ8 einen individuellen Designvorschlag für Dich.

Was beinhaltet ein Designvorschlag von mir?

Wenn Du einen Vorschlag für ein Quiltdesign von mir haben möchtest, bekommst Du einen von mir, mit Hilfe von EQ8, gezeichneten Vorschlag. Dazu den Stoffverbrauch und die benötigten Vorlagen. Außerdem natürlich Unterstützung beim Nähen während des Aufenthalts hier.

Ich zeichne keine Designs nach, die es zu kaufen gibt oder im Internet zu finden sind. Die Einhaltung von Copyrights ist für mich eine Ehrensache und ich lasse mich auch nicht überreden.

Was kostet so ein Designvorschlag?

Je nach Größe des Patchwork Projekts und Aufwand kostet so ein Designvorschlag in der Regel zwischen 20 € und 50 €. Es kann in Einzelfällen, je nach Anforderung, auch etwas mehr sein. Natürlich gibt es auch eine Beschreibung mit Stoffbedarf, Zuschneideplan, ein Bild vom Quiltentwurf und von den Blöcken.

Dieses Angebot gilt ausschließlich für meine Gäste, die tatsächlichen Kosten nenne ich nach Absprache der Anforderungen und sind Teil des Gesamtangebots für den Aufenthalt.

Was muss vorab abgeklärt werden?

Zu allererst muss klar sein, was Du nähen willst. Etwas Kleines wie Tabletopper, Kissenplatte, etc. oder doch was Großes wie einen Kuschelquilt, Picknickdecke, Kinderquilt, Babyquilt, etc. ?
Bist Du eher der moderne, oder der konservative Typ?
Möchtest Du einen Sampler nähen, oder lieber ein Projekt mit 1-2 wiederkehrenden Blöcken?
Hast Du ein Beispiel (Bild, URL), in welche Richtung es gehen soll (ich werde das nicht kopieren)?
Welche Stoffe sollen verwendet werden, hast Du diese Stoffe bereits gekauft, kannst Du einzelne Stoffe ggf. nachkaufen?
Gibt es von diesen Stoffen Abbildungen beim Hersteller, die man sich herunterladen darf (das kläre ich gerne, wenn ich den Namen des Stoffdesigner’s kenne. In den allermeisten Fällen werden solche Bilder bereitgestellt).


Auf den nachfolgenden Bilder sind von mir entworfene und genähte Quilts abgebildet. Jeweils in der Entwurfsform und als fertiger Quilt. Weitere Beispiele kannst Du auf meinem Blog anschauen.


Wie kommt man an diese Stoffbilder?

Auf fast allen Webseiten der Manufakturen finden sich Bilder der aktuellen Kollektionen zum Herunterladen. Leider ist es manchmal etwas umständlich, hin und wieder auch unklar, ob man diese Bilder nutzen darf.

Unbedingt beachten: Bitte auf keinen Fall Bilder aus Online-Shops herunter laden, das fällt unter das Copyright und kann u.U. in die berühmte Hose gehen.

Tipp:
Moda Fabrics hat eine sehr gut strukturierte Webseite, auf der man wirklich alle Kollektionen der Manufaktur findet, auch ältere. Die dazugehörigen Downloads sind leicht erreichbar.

Und noch einen Hinweis:
Bitte keine Stoffe selber einscannen oder gar fotografieren. Wenn es keine andere Möglichkeit gibt an Bilder heranzukommen, weil man den Namen der Manufaktur/Stoffserie nicht kennt, kann ich diese Stoffe einscannen. Da dabei ein paar Kniffe zu beachten sind, mache ich das selbst, damit das Ergebnis möglichst farbgetreu und die Bilder scharf sind. Also bringt die Stoffe dann einfach mit. Aber bitte nicht mehr als 5 verschiedene, denn das Einscannen und Aufbereiten kostet einige Zeit am Computer und kann nicht mal eben so im Handumdrehen erledigt werden.

Ich arbeite seit 20 Jahren mit dem kostenpflichtigen Designprogramm von Electric Quilt, Version 8 (EQ8), habe aber auch die freie Software „Quiltassistent“ auf dem Rechner.

Views: 245