Patchwork und Quilten

“Ich möchte doch viel lieber an die Nähmaschine”
Diesen Ausspruch höre ich oft von meinen Patchworkfreundinnen, wenn irgendeine andere, vielleicht nicht ganz so angenehme, Beschäftigung ansteht. An Platz 2 steht: “Ich hätte soo gerne mehr Platz für mich und mein Hobby”.

Für Beides gibt es eine, zumindest zeitweise, Lösung:

Mach doch mal Patchworkurlaub.

Nimm Dir ein paar Tage Zeit, tauche unter (oder ein) und mach nichts anderes als das, was Dir lieb und wichtig ist. Einmal nur um Dich selbst kümmern, Abstand von Alltag oder auch Auszeit vom Alltäglichen. Nenne es wie Du willst, so ein Tapetenwechsel für ein paar Tage ist auf jeden Fall Gold wert.

Du kannst mit mir gemeinsam arbeiten oder ganz für Dich alleine vor Dich hin werkeln. Du kannst mir Löcher in den Bauch fragen und/oder einen Kurs belegen. Meist ergibt sich alles von ganz alleine und ungeplant, denn hier herrscht das Unkomplizierte, schließlich machst Du Urlaub.

Patchworkurlaub für kleine Gruppen

An 2 großen Tischen finden 5-6 Nähmaschinen Platz, Die Übernachtungsmöglichkeiten begrenzen sich auf 5 Schafplätze. Zur Not gibt es noch ein Klappbett, aber das ist nicht gar so gemütlich. Im kleinen Zimmer gibt es 2 Betten, ein großes französisches Himmelbett von 1,60 m Breite und ein Einzelbett mit 0,90 m Breite. Im großen Zimmer steht ein Doppelbett mit 1,80 m Breite und ein Einzelbett mit 0,90 m zur Verfügung. Hier kann bei Bedarf auch noch das Klappbett (Besucherbett, 0,80 cm Breite) aufgestellt werden.

Als Besonderheit für den Gruppenurlaub kann eine externe Kursleiterin für einen individuellen Kurswunsch gebucht werden. Ganz besonders empfehle ich den Freehand-Quiltkurs mit Britta Jones. Aber vielleicht habt ihr als Gruppe ja eine ganz andere Idee.

Die Fakten für den Patchworkurlaub bei uns

Auf dem großen Hobbyboden gibt es einen großen, erhöhten Zuschneidetisch und eine erhöhte Bügelplattform mit Dampfbügeleisen. Eine große Designwand ist ebenfalls vorhanden. Gegen eine Mietgebühr steht meine Midarm zur Verfügung und zwei (ältere) Nähmaschinen stehen ebenfalls gegen einen geringen Mietpreis zur Verfügung. Außerdem können diverse Workshops gebucht werden.

Die Rundumversorgung liefere ich und ist im Preis inbegriffen: reichhaltiges Frühstück, kleiner Mittagssnack, Kaffee/Tee/heiße Schokolade mit Kuchen und ein gemütliches 2-Gang Abendessen. Außerdem stehen Wasser, Saft von den eigenen Äpfeln und diverse Teemischungen bereit.

Die Preise

Die Preise sind hier zu finden und hier geht es zur Reservierung.

Ehemänner und beste Freundinnen aufgepasst: wir Patchworkerinnen lassen uns sehr gerne beschenken. Wie wäre es mit einem Gutschein für einen Aufenthalt oder einen Online-Kurs? Sprechen Sie mich doch einfach an.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.